Personalausweis (Personalausweis Bild)

Jeder deutsche Staatsbürger muss einen amtlichen Personalausweis besitzen. In Deutschland erfüllen der Personalausweis und der Pass diese Funktion. Auch bei einem Grenzübertritt wird ein Personalausweis benötigt. Bei Reisen im Schengen-Raum reicht der Personalausweis häufig aus, so dass man keinen Reisepass benötigt. Bei Reisen außerhalb des Schengen-Raums ist generell ein Reisepass erforderlich. Darüber hinaus können Sie die Online-Ausweisfunktion des Personalausweises nutzen, um sich online oder an Automaten und Terminals in der Stadt eindeutig zu identifizieren.

Wenn Ihr Personalausweis demnächst abläuft oder Sie nur einen neuen brauchen, müssen Sie auch Ihr Lichtbild erneuern. Momentan sollten Passfotos verschiedene Regelungen erfüllen. Nicht jeder möchte den gesamten Antragsprozess alleine durchlaufen und entscheidet sich deshalb für die Hilfe eines professionellen Fotografen. Falls Sie jedoch selbst versuchen wünschen, ein biometrisches Foto für Ihren Personalausweis aufzunehmen, sollten Sie folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • Das Passbild zeigt das Gesicht frontal von der Vorderseite
  • Die Augen sind direkt auf die Digitalkamera oder Handykamera gerichtet
  • Neutraler Gesichtsausdruck, da ein Lächeln die Gesichtszüge verändern kann und die Augen kleiner macht
  • Der Hintergrund muss einfarbig sein, am besten weiß, hellgrau oder grau
  • Es gibt keine Schatten oder Reflexionen auf dem Gesicht oder dem Hintergrund

Die Maße für ein biometrisches Foto für Pass und Personalausweis sind gleich:

  • Das biometrische Passbild muss immer genau 35mm x 45mm groß sein, keinen Rahmen haben und natürlich im Hochformat sein.
  • Der Hintergrund muss neutral und hell sein, damit die fotografierte Person erkennbar ist.
  • Wenn es um Schärfe und Qualität geht, muss das Passbild eine Druckqualität von 600 dpi haben und darf nicht verschwommen sein.
  • Die Person muss direkt in die Digitalkamera oder Handykamera blicken (ein Halbprofil oder Schatten ist nicht erlaubt)
  • Besser ist es, nicht zu lächeln, da man auf Passfotos nicht freundlich ausschauen muss. Eine neutrale Mimik ist Pflicht.
  • Kopfbedeckungen, die aus religiösen Gründen getragen werden, müssen für das Passbild nicht abgenommen werden. Allerdings muss das Gesicht vom Kinn bis zur Stirn gut zu sehen sein
  • Wer eine Brille trägt, muss zusätzlich darauf achten, dass die Augen gut sichtbar sind und die Gläser nicht spiegeln oder getönt sind.

In Bezug auf Personalausweise hat die Regierung einiger Länder, unter anderem in Deutschland, beschlossen, dass außer dem Foto auch die Fingerabdrücke angegeben werden müssen. Um die Fälschung eines Antrags und unerlaubte Grenzübertritte zu verhindern, hat der Bundesrat ein Gesetz zur Stärkung der Sicherheit in Pass, Personalausweis und Einreisedokumenten beschlossen.

Einige Anweisungen werden am 14. Dezember 2020 in Kraft treten, wichtige Elemente des Gesetzes werden aber erst später in Kraft treten.