Format und Größe

Um die Kriterien an die Biometrietauglichkeit zu erfüllen und als biometrisches Passfoto für formelle Ausweisdokumente akzeptiert zu werden, müssen Sie ein einheitliches Format für Passbilder vorbereiten: der Standard ist 3,5 x 4,5 cm in Europa und zwei x zwei Zoll in den USA und in Lateinamerika (wenn Sie ein Passfoto zu Hause vorbereiten, überprüfen Sie bitte die genauen Anforderungen für Ihr Land). Ein biometrisches Passfoto muss en face (von der Vorderseite des Gesichts) aufgenommen werden, darf keinen Rand haben und die Höhe des Gesichts von der Kinnlinie bis zum Scheitel muss etwa 70 bis 80 Prozent des Fotos ausmachen und darf nicht abgeschnitten sein.

Beachten Sie, dass Ihr Gesicht, Teile der Frisur, der Oberkörper und der Hintergrund vollständig zu sehen sein sollten, damit Ihr Bild akzeptiert wird. Die optimale Gesichtshöhe beträgt deswegen mindestens 3,2 cm und maximal 3,6 cm, kleinere Ausnahmen nach oben oder unten werden toleriert. Sie sollten sich gegenüber der Kamera positionieren und direkt in die Kamera blicken.

Die empfohlene optimale Auflösung eines Passbildes von 600 dpi (dots per inch) entspricht einer digitalen Größe von 827 x 1063 Pixel. Wenn Sie ein Passfoto zuhause anfertigen, prüfen Sie bitte die Anforderungen für Ihr Dokument.